Upcycling: Aus alt mach neu

Upcycling: Aus alt mach neu

Wie aus Abfall Mode wird

Dass wir Plastik, Glas und Papier sammeln und trennen, um es anschließend zu recyceln, stellt schon lange keine Frage mehr dar und gehört zu unserem Alltag wie das Müllrausbringen an sich. Aber was passiert eigentlich mit unseren alten Klamotten? Viele Tonnen an Kleidungs- und Textilabfällen landen jährlich auf der Müllkippe. Dazu zählt neben herkömmlichen Altkleidern auch eine Vielzahl an Stoffresten der Textilindustrie. Das muss nicht sein, denken sich mittlerweile viele Designer und machen sich eben diesen “Abfall” für ihre Entwürfe zu nutze. Das ist nicht nur Ressourcen, sondern zugleich Umwelt schonend. Zu den Designern und Labels, die mit recycelten Stoffen und dergleichen arbeiten, zählen zum Beispiel die Labels schmidttakahashi und aluc aus Berlin, Milch aus Österreich oder auch die beiden Mädels von Jan ‘n June aus Hamburg.

Upcyceld Fashion geht dabei weit über das einfache Recyceln von Mode hinaus. Denn die neu entstandene Klamotte sieht nicht nach Altkleidercontainer aus. Ganz im Gegenteil. Was bei der Wiederverwendung alter Stoffe entsteht, sind kunstvolle Unikate, die “neuer” (Designer)Mode in Nichts nachstehen.

Aus diesem Anlass haben wir ein paar tolle wie simple Ideen für euch, wie auch ihr mit nur wenigen Handgriffen aus Altkleidern wahre Hingucker zaubern könnt. Also ran an die Schere! Denn das macht nicht nur Spaß und sieht am Ende auch noch super aus, sondern hilft, ein paar ausrangierte Teile vor der Kleidertonne zu bewahren!

 





Viel Spaß beim Nachmachen!

Share this:

Einfach kommentieren

Wer hat noch weitere DIY-Ideen?