Angelika Fashion Design

Interview mit Jungdesignerin Angelika Gerage

Jungdesignerin Angelika Gerage hat im September 2015 ihre zweite Kollektion vorgestellt. Für ihre Kollektion fertigte sie klassisch, elegante Seidenkleider in Maßanfertigung an. Im Gespräch erzählt sie uns von ihren ersten Schritten in der Branche, ihrer Inspiration und die Spanne ihrer Zielgruppe.

 

Thank That: Was hat dich dazu bewogen, in die Modebranche zu gehen?

Angelika: Früh habe ich angefangen Stoff zu zerschneiden und meine Barbies damit einzukleiden. Mit circa 13 Jahren habe ich dann angefangen richtig zu nähen, ab dem Zeitpunkt war dann schon klar, dass ich in die Modebranche gehen möchte und zu dem war meine Oma früher Schneiderin. Vielleicht wurde es mir quasi in die Wiege gelegt …

Thank That: Was bedeutet Mode für Dich? Was ist die wichtigste Aussage deiner Mode?

Angelika: Mode wird zum Teil vorgegeben, doch es ist jedem selbst überlassen wie der oder diejenige es kombiniert. Meiner Meinung nach unterstreicht man mit Mode seine Persönlichkeit.

Thank That: Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Angelika: Meinen Stil würde ich  als geradlinig und schlicht beschreiben, dennoch sehr detailverliebt. Ich mag es geometrische Formen und Symmetrie in meine Kleidungsstücke einzuarbeiten.

 

ICESS Collection
ICESS Collection

 

Thank That: Lässt du dich bei deinen Entwürfen von einer bestimmten Modeepoche beeinflussen? Wenn ja, welche Epoche inspiriert dich am stärksten?

Angelika: Von Modeepochen lasse ich mich eher weniger inspirieren. Sondern eher von dem was mir gefällt. Wenn ich etwas sehe, egal ob es ein Foto oder ein Detail an einem Kleidungsstück ist, speichere ich es quasi ab und wenn ich mich an das Designen meiner Kollektion setze rufe ich alles wieder ab.

Thank That: Was hälst du von der Bezeichnung “Stilikone”? Gibt es Personen, die du als “Stilikone” bezeichnen würden?

Angelika: Hmm.. was ich davon halte – es gibt einfach besondere Menschen, die einen bestimmten Stil sehr gut wiederspiegeln. Victoria Beckham spiegelt für mich Klasse und die Weiblichkeit wieder. Sie wirkt kühl, distanziert und sehr feminin.

Thank That: Wie man an deiner Kollektion sieht, legst du besonders großen Wert auf handgefertigte Details und hohe Qualität. Das hat natürlich seinen Preis. Wer kauft deine Mode? Sprichst du damit erfahrungsgemäß eine jüngere oder ältere Zielgruppe an?

Angelika: Meine Kunden sind Frauen, die viel Wert auf Handarbeit legen, eine starke Persönlichkeit haben und sich mittel- bis hochpreisige Kleidung leisten können.

Meine Mode können jüngere als auch ältere Frauen tragen, somit ist die Spanne der Zielgruppe relativ groß.

Thank That: Deine Couture Collection S/S 2016 trägt den Namen “ICESS”. Was für eine Geschichte steckt dahinter?

Angelika: Bei meiner Kollektion “ICESS” habe ich mich schlicht und einfach von Eiskristallen inspirieren lassen. Ich war von der Struktur und dem was man damit assoziiert, begeistert. Die Farbe, Form und die Eleganz.

 ICESS Collection

 

Thank That: Das Fotoshooting deiner Kollektion ist sehr modern und individuell gestaltet. Wieso hast du dich für eine solche Inszenierung entschieden und nicht für ein klassisches neutrales Shooting?

Angelika: Ich persönlich mag es Gegensätze zu kombinieren und wollte somit die klassisch, elegante Kollektion, modern inszenieren.

Thank That: Wo siehst du dich in 10 Jahren?

Angelika: In 10 Jahren führe ich mein eigenes Label in Form eines Onlineshops und einigen Stores.

Thank That: Was ist für dich ein absoluter modischer Fauxpas?

Angelika: Ohhh.. Fake-Pelz im Leo-style und neonfarbende Leggings.

Fotografin: Ricarda Funnermann

Model: Yana Pavlov

Hair &Make Up: Angelika Gerage

Fashiondesign: Angelika Gerage

AngelikaGerage

Modern und klassisch zugleich.

Angelika Fashion Design
Collage Imageroots
ICESS Collection
Share this:

Einfach kommentieren

Wie gefällt Euch die ICESS Collection von Angelika Gerage?

  • Bina Nöhr

    Die Fotos sind toll inszeniert! Interessantes Interview!

    Liebst, Bina
    stryleTZ

    • Thank That

      Vielen Dank, liebe Bina. Wir freuen uns immer über interessierte LeserInnen :)

  • http://whoismocca.com/ Who is Mocca?

    Sehr interessantes Interview. Danke dafür!

    Liebe Grüße,
    Verena von whoismocca.com

    • Thank That

      Sehr gerne. Und liebe Grüße zurück!