Pelzfoto

Hugo Boss wird pelzfrei

Hugo Boss hat offiziell versprochen, auf Pelz zu verzichten.

Das deutsche Modelabel Hugo Boss hat offiziell angekündigt, ab der Herbst/Winter-Kollektion 2015/16 keinen Pelz mehr für seine Kleidung zu verwenden. Dafür wurde es von der Tierrechts-Organisation Humane Society International sehr gelobt. Der Schwur wurde im Hugo Boss Report für Nachhaltigkeit 2014 im Juni 2015 veröffentlicht. Claire Bass, Geschäftsführerin der Organisation Humane Society International für das Vereinigte Königreich, sagte dazu: “Die Entscheidung von Hugo Boss, komplett pelzfrei herzustellen, sendet eine sehr starke Botschaft an andere Modelabels aus dem Luxussegement. Hugo Boss zeigt damit, dass Gewalt gegen Tiere niemals in Mode ist.”

Bernd Keller, Marken- und Kreativdirektor der Marke, erklärte, dass Hugo Boss ein Gutachten erstellt hätte, in dem Nachhaltigkeit und Tierschutz für seine Kunden sehr wichtig waren. Deshalb müsse man noch mehr daran arbeiten, nachhaltig zu produzieren. “Das ist eine wichtige Aussage für unsere Kunden, die sie an andere weitergeben können: Luxus eingebettet in Werte”, so Keller. Außerdem wolle er auch die Kunden von heute gewinnen, die ihr Konsumverhalten und ihre ethischen und grundlegenden Werte immer wieder hinterfragen.

Joh Vinding, Chef der Fur Free Alliance, tat ebenfalls seinen Beifall für Hugo Boss kund: “Wir hoffen, dass auch andere Luxusmarken dem Paradebeispiel von Hugo Boss folgen werden, vor allem, da es immer mehr Alternativen gibt, die genauso modisch wie Pelz, dafür aber gewaltfrei sind.”

 

Hugo Boss reiht sich mit seiner Entscheidung in eine Reihe mit Stelle McCartney, Zara, Asos, Tommy Hilfiger und Calvin Klein.

 

Wer den Nachhaltigkeitsreport von Hugo Boss lesen will, kann dies hier tun: http://group.hugoboss.com/en/sustainability/sustainability-report/

Share this:

Einfach kommentieren

  • Bina Nöhr

    Sehr lobenswert. Wird aber dringend Zeit, dass sich da noch mehr Labels anschliessen. Die Mode braucht keinen Pelz!
    Danke für diesen Artikel.

    Liebst, Bina
    stryleTZ