BERLIN, GERMANY - JANUARY 19:  A model walks the runway at the 'Ethical Fashion show' during the Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter 2016 at Postbahnhof on January 19, 2016 in Berlin, Germany.  (Photo by Thomas Lohnes/Getty Images for Ethical Fashion)

Die grüne Berlin Fashion Week

Das "Ökomode" nicht mehr nach öko aussehen muss, wissen wir längst. Die Berlin Fashion Week zeigt das in diesem Jahr besonders deutlich.

Die Berlin Fashion Week hatte heute ihren letzten Tag. Und bei all der Kritik der letzten Jahre, Berlin könne im internationalen Wettbewerb mit den Modestädten Paris, Mailand, New York und London nicht mithalten, hat die Hauptstadt ihre Nische längst gefunden: Faire, ökologische und ethisch korrekt produzierte Mode. Und dafür ist ihr die internationale Anerkennung bereits gewiss.

Zwei Fachausstellungen, die sich ausschließlich der nachhaltigen Mode widmen, gibt es auf der Berliner Modewoche: Den Green Showroom und die Ethical Fashion Show. Zudem präsentieren auf den Messen Premium, Seek und Bright viele internationale nachhaltige Marken, wie zum Beispiel das französische Turnschuhlabel Veja, ihre Produkte. Denn weder in Paris noch in London finden nachhaltige Messen statt, weiß Magdalena Schaffrin, Mitgründerin des Green Showroom, gegenüber der Zeit zu berichten. Auch in Deutschland arbeitende junge Designer, wie etwa Bobby Kolade, der bei seiner Kollektion komplett auf Leder und Fell verzichtet, sind dort vertreten. Allen Designer ist gemein, dass sie mit ihrer Mode den Fokus auf verschiedene Aspekte der nachhaltigen Produktion legen. Seit 2011 steigt die Zahl der nationalen und internationalen Aussteller stetig.

Auch das Hamburger Label Jan ‘N June und die Marke Lanius aus Köln, die für ihre Entwürfe Stoffe aus recycelten Materialien, Biobaumwolle und Naturfasern verwenden, sind in Berlin mit von der Partie. Ihre Mode zeigt, dass fair und nachhaltig produziert nicht mehr spießig ist. Tendenz steigend. Denn das Ganze nimmt nur deshalb immer mehr an Fahrt auf, weil auch abseits der Laufstege die Nachfrage nach ethisch korrekter Mode immer größer wird. Das Konsumverhalten der Menschen ist im Umbruch. Bio ist angesagt! Dabei etabliert sich auch das Thema Klamotten leasen statt kaufen immer mehr.

Der kommerzielle Erfolg der Berlin Fashion Week mag nicht ganz an die Erfolge von Paris, New York & Co. heranreichen, und doch hat die Berliner Modewoche allen eines voraus. Berlin zeigt Mode, die zukunftsfähig ist und bietet (jungen) Designern dabei Raum, über den Umgang mit Ressourcen und Materialien, über Produktionen und deren Abläufe nach- und in alle diesen Bereichen umzudenken!

Share this:

Einfach kommentieren