Bauhaus1

Architektur der Mode

Einblick in die ‘Bauhaus’ Kollektion von Anne Kellnberger

Das Konstrukt der Mode bietet vielfältige Handwerkstechniken, um seine kreativen Ideen auszudrücken. Eine Technik davon ist das Stricken – diese etablierte Handwerkskunst hat ihre Wurzeln bis zu den altorientalischen Hochkulturen und heutzutage ermöglichen die neusten Technologien und Techniken eine Vielzahl an neuen Gestaltungsmöglichkeiten. Wir haben für euch mit der Strickdesignerin Anne Kellnberger gesprochen, die uns etwas über ihre Passion und Pläne zum Strickdesign erzählt und ihre aktuelle ‘Bauhaus’-Kollektion vorstellt.

Thank That: Woher nimmst du dir die Inspiration für deine Kollektionen?

Anne Kellnberger: Von allem was mir so begegnet auf meinen Reisen und in den Städten, in denen ich lebe. Besonders aus der Kunst und der Vergangenheit. Ich gehe sehr gern in Ausstellungen und Museen und lasse mich dort inspirieren. Auch die Bauhaus Kollektion ist so entstanden.

 

Fair Fashion

 

Thank That: Umschreibe das Konzept deiner ‘Bauhaus’ Kollektion.

Anne Kellnberger:  Minimalismus mit Details aus der Architektur und Kunst dieser Epoche stehen im Vordergrund. Die Farben sind so gewählt, dass die Stimmung der Grafiken, Gebäude und Möbel eingefangen wird. Hinzu kommt die Strukturierung der Gestricke mit verschiedenen Techniken, um die Formen des Bauhaus mit Strick zu verbinden.

Thank That: Was fasziniert dich am Strickdesign?

Anne Kellnberger: Dass aus einem Faden ein ganzes Kleidungsstück in Form, Farbe und Muster entstehen kann.

 

Bauhaus3

 

Thank That: Inwiefern achtest du auf Nachhaltigkeit ?

Anne Kellnberger: Ich achte darauf qualitative Garne aus nachwachsenden Rohstoffen zu verwenden. Da darf das Kilo Wolle auch gerne mal etwas mehr kosten.

Thank That: Wir danken Dir für das Gespräch!

 

Design: Anne Kellnberger

Model: Zoe Zobel

Foto: Vichy Ly

 

Share this:

Einfach kommentieren

Was haltet Ihr von der Bahaus Kollektion von Anne Kellnberger?

  • Claudia Senger

    ziemlich eigenwilliger style aber wenn man sich selbst als eine art kunstwerk sieht, dann hats definitiv wirkung! grüße aus den hotels in gröden ( http://www.dosses.it )
    Claudia