Independent Fashion

Alessa Joosten – Kunst oder Mode?

Diese Frage stellen sich wohl zunächst die meisten beim Betrachten von Alessa Joostens Schmuckstücken.

Das Spannungsfeld zwischen Kunst, Design und Mode, das in ihren Kreationen sicht- und spürbar wird erzeugt die junge Designerin aus Duisburg bewusst. Sie möchte die Sehgewohnheiten der Leute erweitern, indem sie Schmuck entwickelt, der zum Blickfang wird.

 

Independent Fashion

 

Alessa Joosten fühlte sich bereits während ihres Studiums der Kunst und der Gestaltungstechnik zur Schmuckgestaltung hingezogen. Der Reiz besteht für sie im Zusammenspiel von Schmuck und dem Körper als Ausstellungsfläche und darin mit dem Schmuck eine Persönlichkeit zu unterstreichen und deren Selbstbewusstsein zu erhöhen. Desweiteren hat sie im Schmuckdesign eine Möglichkeit gefunden Mode, Design, Kunst und Handwerk zu verknüpfen und mit verschiedenen Materialien und Techniken der Formgebung zu spielen.

Inspirieren lässt sie sich u.a. vom Minimalismus, dem Art Deco, der klassischen Moderne Skandinaviens und Deutschlands, auf Reisen, Messen und Ausstellungen, sowie durch verschiedene  Materialien.

 

Art Deco Kunst - Photo by Roel Wijnants CC
Art Deco Kunst – Photo by Roel Wijnants CC

 

Ihr Schmuck ist einfach, ohne dekorative Elemente und außergewöhnlich. Seine Ästhetik liegt im Material, und in der Konsequenz der Konstruktion begründet. Die Formsprache ist klar und skulptural.

Jedes Schmuckstück ist ein Statement, sowohl der Designerin, als auch derjenigen, die ihn trägt, setzt also ein gutes Selbstbewusstsein und auch etwas Mut voraus.

Es ist schwierig ein Highlight ihrer Kollektion hervorzuheben, da die Stücke sehr unterschiedlich sind in ihrer Thematik und ihrem Erscheinungsbild.

Mir gefällt besonders eine Kette aus der „plane veneer curved“ Serie. Ein geknotetes Möbiusband das aus einem flexiblen Holzfurnierstreifen in seine Form gebogen wurde.

 

Independent Fashion
Plane Veneer Curved

 

Raffiniert gemacht ist auch die aus einem Stück geformte „arc“ Kette. Sie wird aus einem halbkreisförmigen Bogen, ohne irgendeine Verbindungstechnik in ihre Form gebracht. Sie besteht aus Aluminium, was sie angenehm zu tragen macht und kommt in pastellblau, gelb oder grau.

 

Arc
Arc

 

Besondere Aufmerksamkeit erregt die „beauty mask“. Sie ist der „Marquardt Beauty Analysis Mask“ nachempfunden, die von einem Schönheitschirurgen entwickelt wurde, um die idealen Proportionen eines schönen Gesichts mithilfe eines 2D Gitternetzes, das sich am „goldenen Schnitt“ orientiert, nachzuzeichnen. Joostens 3D Version der Maske ist befremdlich und birgt sowohl Kritik an der Vermessung der Schönheit, als auch den Hinweis auf deren Zerbrechlichkeit und Subjektivität.

 

Independent Fashion
Beauty Mask

 

Alessa Joosten wurde bereits für mehrere Design Awards nominiert.

Fotos: Lukas Wenninger
Hair & Make-up: Annika Werner
Models: Whoopy Beatriz Lourenco, Kristin J.
Designer: Alessa Joosten

Share this:

Einfach kommentieren

Was haltet Ihr von der künstlerischen Mode von Alessa Joosten?

  • Brinja

    Ich finde die Arc, so schön, fast wie so ein alt-ägyptisches Schmuckstück. Die Beauty Mask ist sehr ungewöhnlich, ich frage mich, in welchem Kontext man so etwas anziehen kann?